Kokos-Kichererbsen-Curry

Ich liebe Currys (Curries?). Und irgendwann gab es mal eine Kokosnuss für 99cent! Und ich dachte mir die wäre ja PERFEKT dafür.
Das Ding zu knacken war gar nicht so einfach. Die hohle Nuss hatte gar kein Wasser, dafür umso mehr Fleisch. Ich hab das Fleisch gerieben und statt Kokosmilch benutzt.




Rezept für das Curry:
1 Zwiebel
4 Kartoffeln
1 Dose Kichererbsen
1 rote Paprika
1 Tomate
3El Öl
1 EL Garam Massala,1 Lorbeerblatt, etwas Zimt
100mL Kokosmilch (oder circa 3 EL Kokosfleisch)
Brühe (Bio! und ohne Glutamat), Salz, Pfeffer

 Zunächst wird das Öl in der Pfanne erhitzt und die Gewürze dazu geben.

  Die Kartoffeln und die Zwiebel kommen dazu wenn die Gewürze ihren Geruch verströmen.

 Mit 300mL Brühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.

 Nun die Tomate und das Kokosfleisch (oder Kokosmilch) dazu geben und nochmal 5 Minuten kochen lassen.

 Zum Schluss die Kichererbsen und die Paprika in den Topf werfen. Nochmal 5 Minuten köcheln lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Voilà!


Und die Kokosschalen wieder verwendet ;-)




BtW: versucht mal einen Topf zu fotografieren, ohne dass die Kamera ständig beschlägt... x-|


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede Rückmeldung! Und es wäre schön wenn ihr nicht unter "Anonym" kommentiert, sondern mir verratet wie ihr heißt ;-)