Geknotete Haargummis


 

Es ist ja kein seltenes Phänomen, dass man in Zeiten extremer Lernphasen kreativ explodieren möchte um alles andere zu machen als das wesentliche...Lernen.
Genau so sieht es momentan hier aus. Also während die Organische Chemie meine Priorität Nummer eins sein sollte, habe ich mich im Kopf damit beschäftigt wo um himmelswillen ich diese geknoteten Haarbänder herbekomme (Auch Emi-Jay, Scoopy Loop oder Twistband genannt). Instagram-Nutzer wissen wahrscheinlich wovon ich rede, denn dort wimmelt es nur von den Dingern. In USA sind die DER Hit.


Schmuckrolle

Es ist überraschend, dass ich trotz der Lernphase wieder richtig viel genäht habe.


Hier ist die Kreation, die Elke zum Geburtstag bekam. Ich habe mich an die Schmuckrolle von Cath Kidston gewagt. Ich habe mich nicht ganz an die Vorlage gehalten,sondern noch eine Lage Stoff zusätzlich als Futter hinein genäht, damit nichts im Reißverschlussfach verloren geht. Außerdem habe ich mit Vlies gearbeitet um es weicher und schützender zu machen.


Mit Rolle für Ringe und zwei kleinen Täschchen und ein großes fach hinter allem.


Die Ringwurst wurde mit einem Druckknopf versehen damit nichts weg rutscht.


Schönes Band zum zubinden.
Eigentlich hätte man die Rolle links auf links genäht und dann eingefasst. Amazon zeigt das hier.
Ich habe mich entschieden rechts auf rechts zu nähen, zu wenden und mit der Zaubernaht zu schließen. (übrigens ist das die beste Anelitung dafür: http://www.youtube.com/watch?v=_D3ziAMLpYU ).


J. und ich haben noch an 2 weiteren Projekten gearbeitet, die in den nächsten Tagen bzw. Wochen folgen.

Ich hoffe, dass ich ab Oktober wieder mehr nähen kann, denn dann sind wir endlich prüfungsfrei (hoffentlich... bestehn wir alles ;-) )

Ich brauche selbst nämlich ein neues Portemonnaie. Ich benutze momentan mein für mich genähtes Täschchen, aber die Leute hinter mir an der Kasse verfluchen es, da ich 100 Stunden brauche um meine EC-Karte zu finden... Wenn ich mir so anschaue wie es mal aussah, merke ich, dass es schon ganz schön dreckig ist.

Ansonsten gibt es wenig neues. Ich habe mich jetzt dem Yoga verschworen und trainiere bestimmt drei mal die Woche, weil es sooooo gut tut! Irgendwann werde ich Yogi und gehe in den Tempel :-D 

Liebe Grüße,
eure Luisa